Foto: Startrails Nachdem ich schon immer von Langzeitbelichtungs-Aufnahmen des Sternenhimmels fasziniert gewesen bin, hab ich mal selbst eines erstellt.
Im wesentlichen gibt es 2 Varianten um das nötige Ausgangsmaterial zu erhalten.
1.) Man macht eine lange Aufnahme (>30 min)
2.) Man macht mehrere kürzere Aufnahmen und merged diese dann im postprocessing zusammen.

Nachdem ich sehr viele Zeitrafferaufnahmen mache, hab ich mich für Variante 2 entschieden, da ich die dafür notwendigen Bilder bereits habe. In meinem Fall hab ich 2 Sequenzen genommen die jeweils Aufnahen enthalten die ich über einen Zeitraum von etwa 2h aufgenommen hab (~45sek Belichtungszeit). Jede Sequenz enthält etwa 150 Bilder. Diese importiert man in Photoshop und stellt die Ebenen Verrechnungsmethode auf "Aufhellen".
Ein gutes Tutorial dazu findet Ihr hier (Link>>)